Allgemein Familienleben

Hyggeliger Herbst

* Monatssammelsurium *

Während hier zwar kalendarisch noch nicht, aber gefühlstechnisch spätestens seit letzter Woche der Winter Einzug hält, möchte ich als Monatssammelsurium noch einen kleinen herbstlichen Rückblick geben, zumindest im Hinblick auf die erste Novemberwoche.

Genau gesagt hatte ich ein kleines Motivationstief was das Bloggen und auch das Posten auf Instagram anging, so dass ich die 7 Tage Hygge Challenge von Sabrina Sterntal als willkommenen Anlass gesehen habe, wieder ein wenig einzusteigen und ein paar Momente zu teilen. Ich zeige euch also heute hier, was ich jeweils zu den verschiedenen Themen beigesteuert habe. 🙂

Herbstdeko

Sonnenglas bei Tag

Ich bin ehrlich gesagt so gar nicht der Deko-Typ und froh für jedes Teil, das eben nicht sinnlos im Weg liegt und beim Saubermachen stört. Das wird sich in den nächsten Jahren sicher wieder ändern, denn Basteln mit Kindern liebe ich als ehemalige Grundschullehrerin sehr, mit einer nicht mal 2jährigen kann ich das aber gerne noch etwas vor mir her schieben und das Thema passte mir nicht so wirklich in den Kram.

Sonnenglas bei Nacht/am Abend

Als meine Tochter dann mit etlichen Blättern, Kastanien und Beeren von einem Besuch bei meinem Schwiegereltern zurückkam und mein Mann mich gebeten hatte, sein noch leeres Sonnenglas zu dekorieren (von der Bitte war ich natürlich endlos begeistert…), wurde mir die „Lösung“ ja quasi auf einem Tablett serviert und so haben der Knirps und ich gleich 2 Herbstteller gestaltet. Okay – einen gestaltet, einen mit zerfetzten Blättern bestreut. Zählt bei einem Kleinkind aber finde ich auch als Deko.

in Ruhe lesen

Ruhe ist ja immer Definitionssache. Für mich als Mutter ist es natürlich eine ganz andere Art der Ruhe, wenn mal eine Zeit lang das Kind aus dem Haus ist, aber ich kann es durchaus auch mit der Kleinen als gemütlich und auch ruhig empfinden. Auch so ruhig, dass ich mich mit meiner Bibel hinsetzen und ein paar Kapitel lesen kann. Anfang November war ich in meiner „Hauptbibel“ bei Daniel angelangt, während meine Tochter wie so oft vollkommen versunken in ihr Duplo-Turm-Bauen war.

Abendspaziergang

Ein Abendspaziergang passt ehrlich gesagt nicht wirklich in unseren Rhythmus, wir gehen meistens tagsüber raus. Die Bilder sind schon ein bisschen älter von einem Ausflug in den Alsdorfer Tierpark, der vor allem einen schönen Spazierweg und einen tollen Spielplatz bietet.

Brief oder Tagebuch schreiben

Beides ist nicht (mehr) mein Fall, bzw. für einen Brief brauche ich schon einen konkreten Anlass. Mein Bullet Journal führe ich dagegen sehr regelmäßig und da passte die Gestaltung der November-Monatsseite doch gut.

Auszeit mit Tee und Kerzen

Diese Aufgabe war für einen Freitag vorgesehen und das passt bei uns ganz gut, da mein Mann und ich uns immer Freitag abends ein paar Stunden zu zweit gönnen, wenn die Kleine schläft und dabei tatsächlich häufig Tee trinken, Kerzen anhaben und meistens einen Film schauen. Und Süßes essen, das ist so eigentlich das Highlight. 😉 Nein, wir genießen diese Auszeit immer sehr und ich denke das ist als Eltern auch besonders wichtig. Ein passendes Bild habe ich nicht parat, aber einen der Rosensträucher aus dem Garten meiner Schwiegermutter.

Freunde zum Essen einladen

Genau das hatten wir eigentlich vor, aber unser Besuch hatte krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt und so habe ich einfach ein imaginäres „3 Gänge Menü“ gezeigt, von dem die einzelnen Bilder schon länger auf meiner Festplatte warteten: frittierte Zucchini als Vorspeise oder Beilage, als Hauptgericht die bei uns zur Zeit sehr beliebte Linsen-Bolognese und – mein besonderer Stolz – selbst gemachtes Minzeis, das weniger süß, aber wirklich fast wie von der Eisdiele schmeckt. 🙂

  

Backen & Handarbeiten

Am letzten Tag konnte ich auch wieder 2 Bilder(-paare) beisteuern, da ich zu dem Zeitpunkt an einer (leider zu groß geratenen) Mütze gestrickt habe und ein paar Tage zuvor mit dem Knirps Maronen-Haselnuss-Buchweizen-Kekse gebacken hatte.

Die 7 Tage Hygge Challenge startet morgen in eine Advents-Variante. Mir ist es nächste Woche ein wenig viel, aber vielleicht hat von euch ja jemand Lust bekommen, mitzumachen. 🙂

Iris Maya

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.