Sonstiges

In der Weihnachtsbäckerei

* Monatssammelsurium *

Diesen Monat habe ich das Sammelsurium einfach ein wenig vorgezogen, denn meine ganzen Weihnachtskekse erst an Silvester zu zeigen, fand ich ein wenig witzlos. Vermutlich fühlt sich heute auch keiner mehr inspiriert, ein neues Rezept auszuprobieren, aber ein paar meiner diesjährigen Kreationen wollte ich euch gerne zeigen. Vor allem da ich in den letzten 2 Jahren vollkommen aufs Backen verzichtet habe, war es mir dieses Jahr ein besonderes Anliegen. 🙂

Normale Ausstechplätzchen gehören für mich einfach dazu und in diesem Jahr konnte auch meine Tochter helfen, wobei sie lieber Teig naschen wollte und überhaupt keine Lust auf den Zuckerguss hatte, Sie hat dann überall nur die Perlen drauf gestreut. 😉 Spitzbuben habe ich tatsächlich zum ersten Mal gebacken. Meine Favoriten sind sie nicht, da sie trotz zuckerreduziertem Teig mit der Marmelade sehr süß sind, aber gelungen sind sie schon und kamen auch bei Freunden und Familie gut an.

Diese „clean baking“ Haferflocken Erdnussbutter Chocolate Chip Cookies habe ich schon vor einer Weile gebacken, somit sind sie hier ein wenig rein gefuscht. 😉 Ich war ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht, nicht knusprig und auch nicht saftig genug, da erwarte ich von Cookies irgendwie was anderes.

Letzte Woche habe ich noch dieses karamellige Mandelkrokant gemacht. Da es zu einem Großteil aus Zucker besteht (den man bei Karamell nun beim besten Willen nicht weglassen kann) während ich bei allen anderen Rezepten nur 20-50% vom angegebenen Zucker benutze und/oder durch Honig ersetze, war das Krokant wohl das süßeste und ungesündeste, das ich in den letzten 2 bis 3 Jahren zubereitet habe. Aber für mal so ein Eckchen zwischendurch darf das auch sein. Ist auf jeden Fall super einfach und richtig lecker!

Ich liebe liebe liebe ja Kekse, die auf der Zunge zerfallen, so richtig mürbe und krümelig sind. In Tee, Kaffee oder Kakao tunken sollte man sie lieber nicht, aber geschmacklich und von der Konsistenz her treffen diese Schneeflocken Kekse bei mir einfach total ins Schwarze. Und der Mini leckt sich auch immer die Zunge danach, zeigt auf die entsprechende Dose mit einem kulleräugigen „Njam njam“. 😀

Schokocrossies sind für mich DER Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin, auch wenn hier natürlich nichts gebacken wird. So richtig hübsch geworden sind sie nicht, dafür lecker wie immer und absolut gelingsicher!

Shortbread gehört wohl zu meiner Lieblingsnascherei überhaupt. Meine Shortbread Bites mit Zuckerperlen und -streuseln sind zwar etwas zerlaufen, dafür aber super buttrig und lecker. Und natürlich schon alle aufgefuttert.

 

Der Mausepo (die Spitznamen werden hier immer wilder, hatte gedacht mit fast 2 würde ich mich langsam mal festlegen, aber ich glaube das wird noch häufig wechseln) hat natürlich bei fast allen Keksen fleißig mitgeholfen. Hier war sie grade damit fertig, die Vanillekipferl aufs Blech zu legen – erst als Türmchen, anschließend dann doch in Reih und Glied. ^^

Übrigens haben wir es uns mit dem Formen einfach gemacht und ein Glas zum Ausstechen benutzt, mit dem wir Mondsicheln formen konnten. Ich find das tut den Kipferln keinen Abbruch, geht viel schneller und ist für so kleine Kinderhände auch einfacher. Wobei man mir jetzt natürlich vorwerfen kann, dass der motorische Lerneffekt fehlt, aber Ausstechen ist sicherlich auch irgendwo eine wichtige Schlüsselkompetenz. 😉

Auch Lebkuchen war dieses Jahr dabei, in einer veganen Dinkelvollkorn-Schoko Variante, die gar nicht mal schlecht geschmeckt hat, auch wenn ich persönlich kein großer Lebkuchenfan bin. Leider wurden sie durch den Zuckerguss etwas zu weich und feucht, nächstes Mal würde ich dann doch eher zu Schokoguss greifen.

Was habt ihr denn dieses Jahr gebacken? Habt ihr neue Rezepte ausprobiert oder gibt es jedes Jahr ein paar Klassiker? Bei mir stehen noch etliche Rezepte auf der Liste, aber Weihnachten kommt ja bekanntlich jedes Jahr.

Falls jemand nun doch Lust bekommen haben sollte, das ein oder andere nachzubacken, dann schreibt mir einfach oder guckt auf meiner Pinterest Pinnwand „Food Ideas“ vorbei. Die meisten Rezepte habe ich von dort abgewandelt (sprich weniger Zucker, teilweise anderes Mehl/Nüsse…).

Ein frohes Fest mit euren Familien wünsche ich euch!

Iris Maya

2 Kommentare

  1. Mhh, sieht alles lecker aus 🙂
    Ich habe mit meiner Mama Zuhause Vanillekipferl gebacken, die sind immer der Oberknaller. Ich könnte mich reinsetzen 😀 Außerdem Ausstechplätzchen (mit lecker Zitronenguss und Streusel) und welche mit Marmelade dazwischen. Alle super lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.